Zu viele leere Wände?

Umgib Dich mit schönen Dingen die Dich glücklich machen!

Einzigartigkeit die kein anderer hat!

Hallo,

irgendwo hörst Du Nachrichten und immer wieder das Gleiche. Mittlerweile höre ich fast gar keine Nachrichten mehr. Ich verliere mich viel lieber in meinen Bildern. Wenn Du zum ersten Mal Dein eigenes, von mir gestaltetes Kunstwerk in den Händen hältst und vor staunen nicht mehr deine Augen von dem Bild lassen kannst, dann bin ich glücklich. In diesen Momenten bin ich mir sicher, dass es bei Dir in richtigen Händen ist und das Du lange Freude daran haben wirst.

Ich heiße Maximilian und bin Künstler.

Ich zeichne für mein Leben gern mit Bleistift. Damit lässt sich eine Menge machen und ab und zu kommen kleine Farbakzente hinzu. Zum Schluss veredele ich die Bilder mit Gold. Im Großen und Ganzen arbeite ich in zwei verschiedenen Kategorien:

Reduktion und Opulenz

Die Reduktion:

Zuerst erarbeite ich mir einen Blickpunkt. Danach gestalte ich die übrigen Flächen mit Licht und Schatten. Bevor ich einige Stellen vergolde, setze ich noch gezielt Konturen des Körpers, sodass noch genügend Raum für die eigene Fantasie bleibt.

Die Opulenz:

Hier wird’s anspruchsvoll mit vielen kleine Details. Ich will das Du immer wieder kleine spannende Momente entdeckst, selbst wenn Du das Bild schon lang hast. Beim Zeichen entsteht eine ganz eigene Geschichte.

Biografie

1992 geb. in Dippoldiswalde

2006-2011 Meisterschüler von Johannes Zepnick

2009-2013 Ausbildung zum Manufakturporzellanmaler – Staatlichen Porzellan Manufaktur Meissen®

2012-2014 Studium der menschlichen Anatomie bei Prof. Sandor Doro

2016-2017 Theaterplastik an der HfBK Dresden bei Prof. Ulrich Eißner

2013-2017 Meisterschüler von Jörg Danielczyk – Bereich Plastik

seit 2017 Künstler und Plastiker der Staatlichen Porzellan Manufaktur Meissen®